Tag 1

Weil wir den Zukünftigen unserer Tochter kennenlernen wollten und er uns, waren wir noch einmal für eine Woche in Dubai.
Unsere Tocher hatte uns bei Emirates Flüge in der Business Class besorgt. Wir sind dann abends mit dem A380 von Düsseldorf losgeflogen und waren knapp sieben Stunden später, am Morgen in Dubai.
Der Flug war toll. Kein Vergleich zur Holzklasse. Man konnte die Sitze z.B. auf 180 Grad stellen und hatte so ein ebenes Bett. Mit Speisen und Getränken wurde man gut versorgt, z.B. mit einem 3-Gänge Menü nach Auswahl, außerdem gab es an jedem Platz eine Minibar.
Unsere Tochter hat uns am Flughafen abgeholt und ist dann mit uns, nachdem wir den Mietwagen (Hyundai Elantra) abgeholt hatten, zu sich nach Hause gefahren.
Nach dem Frühstück und ein bisschen relaxen, sind wir dann langsam los ins neue Zentrum von Dubai um einzuchecken. Das Dusit Thani ist ein 5 Sterne Hotel einer thailändischen Hotelkette und war ganz in der Nähe von Dubai Mall und Burj Khalifa. Das Hotel hatte ich zu einem ziemlich günstigen Preis beim Anbieter Amoma.com bekommen. Es handelte sich um eine One Bed Suite.

Wir hatten hier ein sehr breites King Size Bett.

Dusche und WC waren mit Glastüren vom restlichen Bad getrennt.

Leider war der Ausblick nicht so toll wie wir erhofft hatten. Es gab nur einen seitlichen Blick auf die Sheik Zayed Road, die Hauptverkehrsader von Dubai.

In der Rush Hour staut sich der Verkehr trotz zahlreicher Spuren erheblich. Generell gibt es in Dubai sehr viel Verkehr, sehr wenig Parkplätze und viele unmögliche Autofahrer, die keine Gesetze zu kennen scheinen.
Ohne Blinker die Spur wechseln, sich bei stauendem Verkehr einfädeln, ohne das ein großartiger Zwischenraum da gewesen wäre etc. Wir hatten in der Woche mindestens 4 Fastzusammenstöße. :D
Einmal wollten wir die Spur auf einer Straße wechseln, auf der Tempo 90 erlaubt war. Da kam ein Daimler Sportwagen mit mindestens 200 Sachen angerauscht und hätte uns um ein Haar erwischt. :huch3:
Dabei gibt es in Dubai sehr viele Blitzer. Aber das scheint den Chaoten egal zu sein.

next